Mühle GAUDENZI

1950

Es ist 1950 und Vittorio Gaudenzi ist 26 Jahre alt.
Der Krieg hat Zerstörung und Armut hinterlassen. Davon sind vor allem die ländlichen
Gegenden, wie sie in Umbrien vorkommen, betroffen.
Es gibt viel zu tun und alles muss wieder aufgebaut werden.

1950

Es ist 1950 und Vittorio Gaudenzi ist 26 Jahre alt.
Der Krieg hat Zerstörung und Armut hinterlassen. Davon sind vor allem die ländlichen
Gegenden, wie sie in Umbrien vorkommen, betroffen.
Es gibt viel zu tun und alles muss wieder aufgebaut werden.

Il Molino
di Cipolla

Vittorio ergreift die Chance für einen Neuanfang und beschließt zusammen mit seinen
Brüdern die „Molino di Cipolla“ zu übernehmen, eine alte Ölmühle mit Blick auf die Ufer
des Flusses Clitunno. Diese Entscheidung erweist sich als Erfolg. Und innerhalb von drei
Jahren gründen die Gaudenzi-Brüder eine Ölmühle, die mit der neusten Technologie der
damaligen Zeit ausgestattet wird.

Il Molino
di Cipolla

Vittorio ergreift die Chance für einen Neuanfang und beschließt zusammen mit seinen
Brüdern die „Molino di Cipolla“ zu übernehmen, eine alte Ölmühle mit Blick auf die Ufer
des Flusses Clitunno. Diese Entscheidung erweist sich als Erfolg. Und innerhalb von drei
Jahren gründen die Gaudenzi-Brüder eine Ölmühle, die mit der neusten Technologie der
damaligen Zeit ausgestattet wird.

Vittorio und sein Öl

Der Familienbetrieb läuft langsam an und es kehrt wieder ein Stück Normalität ein.
Vittorio ist jetzt der Experte der Mühle. Seine Neugier und seine Leidenschaft für das Land
und für die Produktion des Öls haben ihm dazu verholfen. Daher lassen seine Brüder ihm
den Vortritt bei der Leitung der Olivenfarm. In der Zwischenzeit heiratet Vittorio Palma.

Vittorio und sein Öl

Der Familienbetrieb läuft langsam an und es kehrt wieder ein Stück Normalität ein.
Vittorio ist jetzt der Experte der Mühle. Seine Neugier und seine Leidenschaft für das Land
und für die Produktion des Öls haben ihm dazu verholfen. Daher lassen seine Brüder ihm
den Vortritt bei der Leitung der Olivenfarm. In der Zwischenzeit heiratet Vittorio Palma.

1961

Aus der Ehe zwischen Vittorio und Palma wird Francesco geboren. Der kleine Junge erbt
die Leidenschaft für das Land und die Ölherstellung von seinem Vater. Seit seiner Kindheit
hilft Francesco im Management der Ölmühle mit. Aber nach Abschluss seines Studiums
sollte er sich jedoch einer sichereren Arbeit widmen.

1961

Aus der Ehe zwischen Vittorio und Palma wird Francesco geboren. Der kleine Junge erbt
die Leidenschaft für das Land und die Ölherstellung von seinem Vater. Seit seiner Kindheit
hilft Francesco im Management der Ölmühle mit. Aber nach Abschluss seines Studiums
sollte er sich jedoch einer sichereren Arbeit widmen.

1988

Francesco heiratet Rossana und im folgenden Jahr wird ihr Sohn Stefano geboren.1993 kam
ihr Sohn Andrea zur Welt.
Opa Vittorio, in den letzten Jahren durch Krankheit geschwächt, beschließt die Arbeit an
der Mühle einzustellen. Dies bedauert Francesco sehr.

1988

Francesco heiratet Rossana und im folgenden Jahr wird ihr Sohn Stefano geboren.1993 kam
ihr Sohn Andrea zur Welt.
Opa Vittorio, in den letzten Jahren durch Krankheit geschwächt, beschließt die Arbeit an
der Mühle einzustellen. Dies bedauert Francesco sehr.

1994

Daher kündigte Francesco 1994 seinen Job und eröffnet die Ölmühle wieder, die er bis
heute noch zusammen mit seiner Familie verwaltet. In der Ölmühle wurden die
modernsten Technologien eingesetzt um ein qualitativ hochwertiges Öl herzustellen und
um das Qualitätsniveau stetig zu steigern.

1994

Daher kündigte Francesco 1994 seinen Job und eröffnet die Ölmühle wieder, die er bis
heute noch zusammen mit seiner Familie verwaltet. In der Ölmühle wurden die
modernsten Technologien eingesetzt um ein qualitativ hochwertiges Öl herzustellen und
um das Qualitätsniveau stetig zu steigern.

2003

Trotz anfänglicher Unsicherheiten zahlen sich die Investitionen aus und 2003 wird der
Traum von Francesco und Rossana zur Realität: Die neue Hauptsitz wird eingeweiht. Einige
Jahre später beginnt die Zusammenarbeit mit der Universität von Perugia, um neue
Extraktionstechniken zu entwickeln, die die Qualität des Öls sollen und um damit ein
gesundes Naturprodukt anbieten zu können.
In der Zwischenzeit werden auch Stefano und Andrea aktive Mitglieder der Ölmühle und
rufen ein neues Projekt ins Leben. Der Olivenanbau soll ausgeweitet werden, um die
Produktion zu steigern. Qualität steht aber immer an oberster Stelle.

2003

Trotz anfänglicher Unsicherheiten zahlen sich die Investitionen aus und 2003 wird der
Traum von Francesco und Rossana zur Realität: Die neue Hauptsitz wird eingeweiht. Einige
Jahre später beginnt die Zusammenarbeit mit der Universität von Perugia, um neue
Extraktionstechniken zu entwickeln, die die Qualität des Öls sollen und um damit ein
gesundes Naturprodukt anbieten zu können.
In der Zwischenzeit werden auch Stefano und Andrea aktive Mitglieder der Ölmühle und
rufen ein neues Projekt ins Leben. Der Olivenanbau soll ausgeweitet werden, um die
Produktion zu steigern. Qualität steht aber immer an oberster Stelle.